Inklusion von Menschen mit schwerer psychischer Erkrankung

Ein Praxisbericht von Bettina Jahnke

Texte

Die Diakonie Deutschland bringt ein großangelegtes Modellprojekt „Wohnquartier und Zivilgesellschaft – Miteinander gestalten“ auf den Weg. In drei Jahren werden an fünf Standorten deutschlandweit bei ausgewählten Diensten und Einrichtungen neue Ideen zur Inklusion in konkrete Handlungskonzepte überführt. Dreh- und Angelpunkt sind dabei neue Plattformen zur Netzwerkarbeit für lokale Akteure.

Der Praxisbericht wird mit freundlicher Genehmigung der Fachzeitschrift Kerbe (www.kerbe.info) und von Bettina Jahnke (http://www.icu-media.de/) veröffentlicht. Ort der Ersterscheinung: Fachzeitschrift Kerbe, Forum für soziale Psychiatrie, Ausgabe 2/2016, 34. Jahrgang, Seiten 38-40, ISSN 07245165

Nachdem Anfang November 2015 die ersten Schritte gegangen wurden (Auftaktveranstaltung in Kassel, moderierte Workshops mit der Fachhochschule der Diakonie, Konstituierung des trialogisch besetzten Projektbeirats vor Ort) werden derzeit erste Beispiele aus dem Handlungskonzept erprobt.

Kontakt zu den Modellstandorten:
Bremen (Gabriele Ravenborg-Natur): http://www.inneremission-bremen.de/psychosoziale_hilfen/leben_mit_psychischer_erkrankung/wohnheim_frida_buecker_haus/

Düsseldorf (Petra Welzel und Reimund Weidinger): http://www.graf-recke-stiftung.de/projekt-willkommen.html

Hörsel/Mechterstädt (Christina Reinhardt und Cornelia Peterseim): http://www.bodelschwinghhof.de/kontakt/bereich-sozialpsychiatrie/

Stuttgart (Birgit Claaßen): http://www.eva-stuttgart.de/ehrenamt-gpz-vaihingen.html

Wetzlar (Wolfgang Muy): http://www.diakonie-lahn-dill.de/sites/ueber_diakonie.php

Datum (freigegeben): 
1462366154
Arbeitsfeld:
Eingestellt von:
Veröffentlicht am:
04.05.2016 

Alle Themen